Zum Inhalt springen →

Kategorie: Querbeet

Schöffin in Hamburg – Das dritte Jahr

Wir schreiben den 25. November 2021, und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit (ich kenne den Zuteilungsschlüssel „meines“ diesjährigen Richters) liegt mein drittes Schöffinnenjahr für die Freie und Hansestadt Hamburg hinter mir. Theoretisch kann mir immer noch ein Fall Anfang Dezember ins Haus schneien, aber das ist aus vielen Gründen nicht zu erwarten. Also, ein Rückblick. Das…

Ein Kommentar

Kaffee und Paralympics (07)

Kaffee Endlich ist es soweit: ich darf einen neuen Kaffee aufmachen. Elbgold ist einer meiner Lieblingsröster in Hamburg, ihr Röst-Stil liegt mir einfach. Dieser Kaffee aus El Salvador, aus Red Bourbon Arabica, ist ein idealer Filterkaffee – dafür habe ich ihn auch gekauft. Noten von Nougat und Honig, gepaart mit einer schönen, mittleren Säure ergeben…

Schreibe einen Kommentar

Kaffee und Paralympics (06)

Paralympics Knapp eine Woche Paralympics, und so langsam setzt bei mir eine gewisse Müdigkeit ein. Das ist gar nicht mal so sehr der Faktor, dass mich die Paralympics an sich langweilen würden. Vielmehr ist es Frustration, dass es immer und immer wieder die gleiche Handvoll Sportarten und Events zu sehen gibt. Während jede Menge Veranstaltungen…

Schreibe einen Kommentar

Kaffee und Paralympics (05) – Die Wochenendausgabe

Kaffee Der Dallmayr neigt sich in der Mühle dem Ende zu, in Kürze gibt es hier also mal wieder was Neues zu verkosten. Heute nochmal als Latte Macchiato und aus der Chemex. Paralympics Der 4. Wettkampftag (Samstag) Gerade noch schrieb ich, dass ich Rollstuhlbasketball nur so mäßig spannend finde, da bewiesen mir die deutschen Rollstuhl-Basketballerinnen…

Schreibe einen Kommentar

Kaffee und Paralympics (04)

Paralympics Heute war der dritte Wettkampftag, und ich habe eine Menge davon gesehen. Schwimmen, Leichtathletik, Judo, Reiten, Rollstuhlbasketball, Immer noch nicht gesehen habe ich Rollstuhlfechten. Es gingen wohl einige deutsche SportlerInnen heute etwas enttäuscht aus ihren Wettkämpfen, weil sie nicht die selbst gesetzten Erwartungen erfüllt haben; sehr sweet war dafür das Zusammentreffen von Mira Jeanne…

Schreibe einen Kommentar

Kaffee und Paralympics (03)

Kaffee Heute gibt es wieder Kaffee, erneut den schon erwähnten Dallmayr Crema d’Oro, allerdings aus der French Press, vulgo, Bodum-Kanne. Nee, nicht so toll. Kann man trinken, aber ist nicht seine starke Seite. Paralympics Um 2 bin ich wach, drehe mich aber nochmal um mit dem Gedanken, dass ich dann wohl das Rollstuhl-Basketball verpasse. Aber,…

Schreibe einen Kommentar

Kaffee und Paralympics (02)

Kaffee Gestern noch hatte ich es davon, dass ich eigentlich mal weniger Kaffee trinken sollte – und heute habe ich tatsächlich keinen Kaffee in der Tasse, sondern, dem Thema #Tokyo2020 angemessen, einen milden japanischen Grüntee (von der großen Marke ITO-EN, 2018 in Japan gekauft). Damit war ich gut gerüstet für den heutigen Vormittag bei den…

Schreibe einen Kommentar

Kaffee und Paralympics (01)

Kaffee Mein Schlafrhythmus ist derzeit völlig kaputt. Theoretisch müsste ich wahrscheinlich mal vier Wochen ganz ohne Kaffee auskommen, aber das ist zur Zeit einfach keine Option. Als Kaffee kommt momentan ein Dallmayr Crema d’Oro in die Tasse, den ich als günstigen Angebots-Großbeutel im Supermarkt aufgelesen hatte. Trinkt sich als Americano wie als Milchkaffee ebenso wie…

Schreibe einen Kommentar

Irgendwas mit Instagram

Vor einigen Tagen habe ich mein fast 4 Jahre altes Smartphone duch ein neueres ersetzt. Beim Installieren von allerlei Apps ertappte ich mich bei dem Gedanken, dass ich eigentlich Instagram auch weglassen könnte. Warum? Sicher spielt die Tatsache, dass es Corona-bedingt bei mir schon lange keinen Reisecontent mehr gibt, eine Rolle. Aber der Hauptgrund ist,…

Kommentare sind geschlossen.

Kaffee & Corona #0011

Corona Gestern hat also die MPK mal wieder Richtlinien für Deutschland ausgegeben. Friseure auf. Großteile des anderen Zeugs bleiben zu bis 7. März. Schulen liegen wie immer in den – katastrophalen – Ermessensspielräumen der Länder. Oder, wie jemand es auf Twitter so schön formulierte, wir machen jetzt bei Werten auf, bei denen wir im Oktober…

Schreibe einen Kommentar