Zum Inhalt springen →

Kaffee und Paralympics (05) – Die Wochenendausgabe

Letzte Aktualisierung: 25. November 2021

Kaffee

Der Dallmayr neigt sich in der Mühle dem Ende zu, in Kürze gibt es hier also mal wieder was Neues zu verkosten. Heute nochmal als Latte Macchiato und aus der Chemex.

Paralympics

Der 4. Wettkampftag (Samstag)

Gerade noch schrieb ich, dass ich Rollstuhlbasketball nur so mäßig spannend finde, da bewiesen mir die deutschen Rollstuhl-Basketballerinnen doch direkt das Gegenteil! Am Samstag gesehen: Tischtennis, Schwimmen, Judo, Leichtathletik und natürlich Basketball, einen kurzen Clip Sitzvolleyball, und ein weiteres bisschen Rollstuhlrugby.

Rollstuhlbasketball scheint bei den Frauen (zumindest in diesem Wettbewerb) viel dynamischer und spannender zu sein als bei den Herren. Am Rugby finde ich interessant, dass es ein Mixed-Sport ist – Frauen und Männer können im gleichen Team antreten. Wegen ihrer schwächeren Physiognomie – Gewicht, Größe, Muskulatur – werden Frauen in der Teamzusammensetzung stärker mit Handicap bewertet und machen dabei die Mannschaft ausgewogener.

Im Studio berichtet der Moderator von der Schwierigkeit, überhaupt mehr zu zeigen, da nicht von allen Events Bilder angeboten werden, so musste das deutsche TV zum Sitzvolleyball extra ein eigenes Kamerateam schicken, um überhaupt davon etwas zeigen zu können. Auch hier ist zwischen dem Ziel, die Paralympics den Olympischen Spielen gleichzustellen, und der Realität noch ein sehr weit klaffender Spalt.

Interessant war ein (leichtfüßiger) Kurzbericht, in dem Matthias Berg, der Paralympic-Experte des ZDF vor Ort, ein paar der Tücken zeigte, die für ihn als Behinderten im Alltag im paralympischen Zentrum entstehen – etwa, dass die allgegenwärtigen Verkaufsautomaten definitiv nicht für Körperbehinderungen gemacht sind. (Wäre bei uns ja ähnlich). Dafür freute er sich sowohl über die höfliche Hilfsbereitschaft der JapanerInnen. als auch das Grüßen per Verneigung statt mit „Handschlag“.

Der 5. Wettkampftag (Sonntag)

Und nochmal Rollstuhl-Basketball – wow, was für ein Match! Die großen Eindrücke des Tages sind aber natürlich zwei Goldmedaillen, einmal Martin Schulz im Triathlon, einmal Valentin Baus im Tischtennis.

Corona

Der Stand von heute:

Das sind 16 Hospitalisierungen mehr als noch am Freitag, die Corona-Website des Senats meldet 42 Patienten auf der Intensivstation.

Veröffentlicht in Querbeet

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.