Zum Inhalt springen →

Filmnachlese 2021-02

Letzte Aktualisierung: 27. April 2021

Im Februar gesehen:

Snooker-Shootout; Trump-Impeachment Vol. 2; „Schneechaos“-Reportagen. (Nicht gesehen: Ministerpräsidenten-Konferenz am 10.02. Irgendwann isses auch mal gut).

Filme

The Equalizer

Ein wunderbar langsam erzählter Action-Film mit Denzel Washington, der fast komplett ohne Action auskommt, und dennoch Spaß macht. Ja, das geht, ja das funktioniert. Kannte ich nicht, kam durch einen Twitter-Thread zu etwas völlig anderem in meinen Fokus (noch vor der Serienankündigung beim SuperBowl). Sehr schöner Film.

The Equalizer 2

Das einzige Mal, dass Denzel Washington sich hat zu einem Sequel bequatschen lassen, und ich wünschte mir, er hätte es nicht getan. So gelungen Teil 1 war, so unnötig und kaputt ist diese Fortsetzung. Zusammenhanglos, die Motivationen der Handlungsträger und die Logik hängen in der Luft, eigentlich nur ein sinnentleertes Personal-Vengeance-Ding, und selbst als solches nicht sonderlich gut gemacht. Lebenszeitvergeudung.

The Interview

Eigentlich haben wir den Film im letzten Jahr gesehen, er ging mir aber beim filmischen Jahresrückblick durch die Lappen, deswegen will ich es hier noch notieren. Die Komödie von und mit Seth Rogen aus dem Jahr 2014 dreht sich um ein Interview mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-Un, das überraschend einem unbekannten TV-Team zugestanden wird. Der Klamauk ist Rogen-typisch und nicht unbedingt mein Fall, dennoch ist der Film eine ziemlich böse und gut gelungene Satire (ist es wirklich Satire?) über Politpropaganda, und wie totalitäre Regimes ihnen genehme Darstellungen von Medien erhalten. Im Jahr 2020 hatte es eine ganz besondere und bizarr anmutende Komik, da die Gaslighting-Mechanismen wie der diktatorische Terror, die Präsident Kim (grandios verkörpert von Randall Park) einsetzt, ein strahlendes Spiegelbild der Beziehung Trump-Kim abgeben. Insofern, obwohl prä-Trump entstanden, ein perfekter Kommentar zum Trump-Regime, lohnt sich schon deswegen.

Dokus

Unsere Geschichte: Als Tante Emma Konkurrenz bekam

Zufällig beim NDR ‚reingezappt. Doku aus dem Jahr 2013 über das Verschwinden der Tante-Emma-Läden, mit allen Pros und Cons. Gut gemacht, ein etwas nostalgischer Walk Down Memory Lane, der aber auch aufzeigt, warum das unausweichlich war. Ein bisschen knapp an der sozialhistorischen Perspektive, aber dennoch ganz interessant anzusehen.

Serien

Mysteries of the Abandoned (Staffel 4)

Die US-/UK-Doku-Series des Science Channel haben wir schon öfter geschaut, wenn Folgen irgendwo verfügbar sind. Es werden nicht selten „schräge“, „verlassene“ historische Orte gezeigt, von denen ich noch nie gehört habe, die aber trotzdem bekannte historische Monumente oder sogar Nationalparks und ähnliches sind. Wie wohl die meisten US-Dokus dieser Art haben die Macher eine ungesunde Faszination mit den Nazis und Weltkriegen, dennoch sind oft coole Locations dabei, die ich mir ansehen würde. Leider wird auch durch die Episoden fröhlich das gleiche Material dritt-, viert- und fünftverwertet (oder so). Dennoch etwas, das man gut nebenher gucken kann, um interessante neue (alte) Orte kennen zu lernen.

Spannend für mich in dieser Staffel u.a. ein Beitrag über Eldorado Canyon, Nevada (wo wir 2018 waren), und ein Bericht über einen alten Theme Park in Arkansas, sowie Festungsanlagen in Malta und den Nimrod Palace in den Golan-Höhen. Hat Längen, ist aber als Edutainment (nicht nur für Armchair Traveller) brauchbar. Side Note: die Golan-Höhen sind schon länger von Israel besetzt, als ich am Leben bin… Bonus-Punkte für das Featuren von Lynette Nusbacher.

The Expanse (Staffel 5)

Mittlerweile ist The Expanse das vielleicht spannendste SciFi-Universe jenseits von StarTrek geworden. In Staffel 5 wird vor allem Backstory der Hauptfiguren erzählt, und obwohl das zu Beginn zerfahren wirkt, finden die Fäden am Ende doch einen gemeinsamen Zusammenhang. Ein paar Dinge waren schmerzhaft unlogisch und unrealistisch, was mir gerade bei einer „hard scifi“ wie the Expanse ein bisschen wehtut, im großen und ganzen aber sehr gelungen. Ich bin gespannt auf die nächste Staffel.

Veröffentlicht in Film + Fernsehen

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.