What Color Is Your Passport?

Auf Twitter diskutieren eine Menge Briten gerade die Tatsache, dass Großbritannien sich blaue Pässe geben will, die sich von den pöhsen roten EU-Pässen abheben. Mal ganz abgesehen davon, dass das vorhersehbar ein Eigentor wird (und die EU keineswegs die Farbe zwingend vorgibt) fragt Simon Blackwell:

Why do we need any colour passport?

Ich gehe noch einen Schritt weiter.

Ich glaube, wir sollten in einer Welt leben, in der die Farbe des Passes ebenso belanglos und irrelevant ist wie die Farbe der Haut. Wir sollten in einer Welt leben, in der Zutrittsberechtigungen zu irgendwelchen beliebig definierten Regionen dieses Planeten, der der gesamten Menschheit gehört, nicht danach vergeben werden, in welchem Land jemand geboren wurde, aufgewachsen ist oder dauerhaft lebt, oder gar danach, an was er, sie oder es glaubt. Wir sollten in einer Welt leben, in der (Länder-) Pässe nicht mehr nötig sind, sondern individuelle IDs (die werden auch weiterhin vonnöten sein) ausreichen.

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, daß alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zu der Zeit, da Cyrenius Landpfleger von Syrien war. Und jedermann ging, daß er sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt.

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten.

1 Comment

  1. Mit einem tiefen Seufzer: word. Dieser Zufall des Geburtsortes ist ein zutiefst ungerechtes Kriterium der Bestimmung der Lebensverhältnisse. Auch euch frohe Weihnachten.

Schreibe einen Kommentar

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud