Filmnachlese 2018-09

Im September gesehen:

Last Night of the Proms

Jour Fixe im TV-Kalender. Leider mit technischen Aussetzern beim NDR.

Panamericana – Von Alaska nach Feuerland

Bei 3sat bzw. in der Mediathek gesehen. Der Schweizer Reto Brennwald macht sich auf die Reise entlang der Panamericana. Oder so. 7-Teiler, der aber mit der Panamericana so gut wie gar nichts gemein hat – weder hält sich Brennwald an die Streckenführung der namensgebenden Route, noch geht es um einen Road Trip. Statt dessen benutzt er lose Orientierungspunkte entlang gedachter Routen von Nord nach Süd, um Menschen auf beiden Teilen des Doppelkontinentes zu besuchen, die aus dem Rahmen fallen, oft als Abstecher per Flieger. Er trifft etwa einen Schweizer Naturfotografen, den Aktivisten W. Kamau Bell in San Francisco (zumindest diesen Teil habe ich in einem anderen Reportagezusammenschnitt schon anderweitig gesehen), schaut sich Earth Ships an, und besucht die Hutterer (für mich der interessanteste Besuch im Zuge dieser Reise). Jeder der Stops wäre für sich genommen ganz nett gewesen, aber es ist eben *keine* Panamericana-Doku. Insgesamt eher so mäßig spannend, und für mich Etikettenschwindel.

Bosch (Season 4)

Schon in der ersten Episode ertappe ich mich dabei, „Angel’s Flight“ zu murmeln, und tatsächlich ist diese Staffel der beliebten Serie an den Roman Angel’s Flight von Michael Connelly angelehnt, aber dann auch wieder nicht, denn wir befinden uns am (nahenden) Ende von Bosch’s Karriere, und Angel’s Flight gehört chronologisch gesehen ganz wanders hin. Cool besetzt, angenehm langsam erzählt, und ein ganzes Stück spannender und auch überzeugender als Season 3.

Highway durch Australien

Und nochmal die Mediathek. Dreiteilige Doku aus dem Jahr 2016, vom Tierfilmer-Urgestein Arendt und Schweiger. Wie immer erfreue ich mich an ihrer unaufgeregten Erzählweise, den liebevollen Film- und Tonaufnahmen, und stelle gemeinsam mit dem Liebsten fest, dass wir mit den beiden und ihren Touren im Unimog praktisch aufgewachsen sind. Schöne Landschaftsaufnahmen aus dem Westen und Süden Australiens, wie immer viele tolle Tieraufnahmen, von winzig kleinen Honigpossums bis zu Riesenwaranen, und immer wieder verspielte Kakadus. Für mich ein Highlight: Kakadus, die auf einem Blechdach zum Vergnügen rutschen.

Ein Kommentar bei „Filmnachlese 2018-09“

  1. […] bisschen Youtube, Snooker, holländisches TV (aus Gründen). Dokugedöns, LNOTP, ein bisschen Bosch. Mehr als ich eigentlich gewollt habe, auch der Stimmung geschuldet, aber insgesamt doch […]

Schreibe einen Kommentar