Das war der März

Wetter

Schnee. Noch mehr Schnee. Kalt. Kalt und dunkel. Kalt naß und dunkel. Bäh und gefroren. Naßkalt. Grau. Ein kaltes Sonnenaufblitzen. Schnee. Grau und naßkalt. SCHNEE VERDAMMT. Einen Tag Sonne. Graupel. Hagel. Schockgefroren. Kalt. Grau. Sonne. SCHNEE — NICHT SCHON WIEDER. Sonne. Und nochmal Schnee.

Gesehen

Kleinkram im TV, Snooker. Die ersten beiden Staffeln von The Expanse. Ein paar Videos von The SunnySide auf Youtube.

Gesundheit

Durchwachsen bis alles doof.

Highlights

Flugtickets für den Herbsturlaub gebucht. Eigentlich ist das Budget dafür noch nicht da, aber manchmal muss es halt sein. Angenehmer Nebeneffekt: ich kann mich ein halbes Jahr darauf freuen.

Was sonst noch war

    • Nicht viel. Das beschreibt den Monat insgesamt sehr gut: nicht viel gewesen.
    • Die Mütter besucht. Schnee auf nicht geräumten Autobahnen rund um Frankfurt. Ein Sonntagnachmittag und -abend in Hasselt, der erstaunlich gut tat und den Kopf frei machte.
    • Der Passat hat 200TKM überschritten.

  • Neue Sommerreifen bestellt und Termin für den Reifenwechsel gemacht.
  • Die Terrasse gekärchert (und zwei Tage später: 8 cm Schneefall…). Auf Terrassensofasuche begeben. Das Endergebnis steht noch aus. Oder doch Stühle?
  • Verspüre den Drang, wieder mehr zu fotografieren.

Ausblick

 Ich will Frühling. Ich habe den Gesamtkoller.

Schreibe einen Kommentar